zur Navigation springen

Region Schwerin/Gadebusch

27. März 2017 | 16:31 Uhr

Gedichtet : Ein ganz besonderes Gedicht

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Lisa Schwarz hat liebevolle Zeilen über ihre kranke Schwester Mara verfasst

Anfang Dezember berichteten wir über das Schicksal der elfjährigen Mara Schwarz aus Schwerin. Das Mädchen erlitt eine frühkindliche Hirnschädigung. Ihre große Schwester Lisa behandelt sie dennoch nicht wie einen Menschen mit einer Behinderung, sondern einfach wie ihre Schwester. Die Verbindung zwischen den beiden ist eine ganz besondere. Das zeigt sich auch an einem sehr emotionalen Gedicht, das Lisa ihrer Mara gewidmet hat:

Ein Engel der nicht läuft sondern fliegt

Es war vor mehr als 10 Jahren, ich war mir nicht mal richtig im Klaren, doch meine Schwester wurde geboren, für die Gesellschaft war´n wir verloren.

Ein paar Jahre später, Mara war vier, kam meine Mutter am Abend zu mir, Mara kann weder laufen noch sprechen, sie hat eine Art Gebrechen.

 

Je älter ich wurde, wurde mir klar, mein Traum von fangen, verstecken wird niemals wahr, das Laufen und Sprechen lässt auf sich warten, wann sie es kann, lässt sich nur raten.

 

Die kleine Mara, mit Haaren wie Flaum, wird immer anders auf diese Welt schau´n, für Gesellschaft kein Wert, nicht zu verkaufen, bloß weil es ihr nicht gelingt zu laufen.

 

Geh ich mit Mara einmal raus, wichen Menschen in Nebengassen aus, „Sie ist doch nicht ansteckend!“, will ich schrei´n, doch tu ich es nicht, mir ist nach wei´n.

Diese Ignoranz tut weh,
doch wenn ich jetzt meine Schwester anseh´, kann ich eigentlich nur lachen, über das was sie verpassen.

 

Wie schaffst du es trotzdem zu lächeln? Frag ich mich, ich würd längst schwächeln, doch in dem Kopf dieses kleinen Mädchens, gibt es mehr Glück als bei uns Rädchen.

 

Fee, Hexe, Kobold, kleine Dämonin, meine Schwester lebt in vielen Dimensionen, doch für mich ist sie ein Engel, ohne jeden großen Mängel.

 

Ein Engel der nicht läuft sondern fliegt!

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 24.Dez.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen