zur Navigation springen

Börse in Frankfurt : Dax kaum verändert - Bestmarke leicht ausgebaut

vom

Die jüngste Euphorie der Anleger hat sich am Mittwoch bei deutschen Aktien weiter abgeschwächt. Zwar setzte sich die Rekordjagd beim Dax fort, aber nur mit sehr zögerlichem Tempo.

So konnte der deutsche Leitindex seine Bestmarke im späten Handel zwar knapp auf 12 486,29 Punkte steigern. Einen ansonsten orientierungslosen Tag beendete er aber nur hauchdünn im Plus. Am Ende stand der Dax 0,05 Prozent höher bei 12 472,80 Punkten.

Börsianern zufolge warteten Anleger gespannt auf eine «große Ankündigung» von US-Präsident Donald Trump, von der sie sich die lang ersehnten Details zu dessen Steuerplänen versprechen.

Auch den mittelgroßen Werten fehlte es vor diesem Hintergrund noch an Schwung. Im Schlepptau des Dax erreichte der MDax zwar ein Rekordhoch bei 24 664,31 Punkten. Letztlich kam er aber mit einem knappen Plus von 0,10 Prozent und 24 639,69 Zähler ebenfalls kaum von der Stelle. Schwungvoller ging es jedoch bei den Technologiewerten im TecDax zu. Er schloss 0,84 Prozent höher bei 2083,85 Punkten.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Apr.2017 | 17:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen