zur Navigation springen

Kulturverein Rühn : Eine Show für Politiker

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Neun junge Tänzerinnen der Jugendgruppe zeigen dem Ministerpräsidenten ihr Können

Von Nervosität ist bei den sechs Tänzerinnen der Jugendgruppe des Rühner Kulturvereins nicht zu erkennen. Und das, obwohl sie am kommenden Donnerstag, 23. Februar, bei einem Empfang der Staatskanzlei vor dem Ministerpräsidenten Erwin Sellering (SPD) auftreten werden. „Das große Schlottern kommt erst noch“, verspricht Trainerin Birgit Keindl. Die Mädchen hingegen geben sich gelassen. „Wir kennen den Tanz ja schon und haben den bereits vor über 100 Leuten aufgeführt“, sagt Charlotte Wischmar.


Im Piratenoutfit zum Minister


Dem Auftritt vor den Politikern sehen die Kinder der Tanzabteilung gut vorbereitet entgegen. „Hätten wir schlecht geübt, würden wir einfach weiter tanzen, bis wir es können“, erklärt Sofia Rahn selbstbewusst. Und obwohl sich die Sechs eigentlich einig sind, dass für Aufregung kein Grund besteht, haben sie in ihren Ferien fleißig geübt. „Eigentlich besteht unsere Gruppe aus neun Tänzerinnen“, erklärt Birgit Keindl. Nun hoffe sie, dass sie alle zusammen nach Schwerin fahren können.

Der Staatsempfang in der Landeshauptstadt steht unter dem Motto: Jugend voran. Dass die Rühner Tanzgruppe dabei ist, verdanke sie ihren guten Leistungen, wie Trainerin Keindl erzählt. „Wir haben im vergangenen Jahr bei einem Turnier beim Bund Deutscher Karnevalisten Mecklenburg-Vorpommern den zweiten Platz errungen.“ Daraufhin seien sie von dem Karnevalistenbund darauf angesprochen worden, ob sie nicht Lust hätten bei dem Empfang aufzutreten. „Das lief dann alles sehr spontan. Wir haben erst im Januar das Angebot bekommen und zugesagt.“ Für die Çhoreographie wurde derselbe Tanz gewählt, mit dem die Neun damals angetreten waren. „Es ist der Piratentanz. Er erzählt die Geschichte zweier verfeindeter Piratenbanden, die wegen eines Schatzes auf gemeinsame Suche gehen und sich so zusammenraufen“, erklärt Keindl. Das Thema soll Spaß, Spiel und Freude heißen, so die Trainerin. „Für die Kinder ist es nachträglich eine große Auszeichnung. Trotz des zweiten Platzes.

Die Gruppen studieren außerdem Tänze für den nahenden Fasching ein. „Vom 24. bis zum 26. Februar zeigen unsere Gruppen wieder, was sie geprobt haben. Unsere Jugendtänzer haben insgesamt vier Auftritte“, sagt die Trainerin.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Feb.2017 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen