zur Navigation springen

Norddeutsche Neueste Nachrichten

29. Juli 2016 | 17:57 Uhr

Neues Projekt : Erst lesen, dann Tiere beobachten

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Stadtbibliothek und Rostocker Zoo möchten Kinder zum Lesen motivieren. Hierbei soll das Projekt “Bibliotheksanmeldung mit tierischen Folgen“ helfen.

Kinder zwischen sieben und zehn Jahren, die sich in der Stadtbibliothek anmelden, erhalten künftig eine Eintrittskarte für den Rostocker Zoo dazu. Die Idee zu dem Projekt „Bibliotheksanmeldung mit tierischen Folgen“ entstand bereits vor einem Dreivierteljahr. Zoo-Direktor Udo Nagel sagt: „Bibliotheks-Direktor Manfred Heckmann und ich kennen und auch. So entstand die Kooperation“. Er befürworte insgesamt „den Schulterschluss zwischen Rostocker Einrichtungen“.

Das Projekt sieht vor, dass Kinder zwischen sieben und zehn Jahren, die sich zum ersten Mal in der Stadtbibliothek Rostock als Leser anmelden, eine kostenlose Tageskarte für den Zoo erhalten. Bereits in den vergangenen Jahren setzte sich dieser gezielt für Bildungsangebote ein. „Es gibt zum Beispiel ein Projekt zwischen dem Erasmus-Gymnasium und einer Schule in Guatemala, das wir unterstützen“, beschreibt Nagel weiter.

Ziel der aktuellen Förderung ist es, Anreize für junge Schulkinder zu schaffen. „Da die meisten Kinder nicht als Leseratte geboren werden, möchten wir sie mit derartigen Aktionen für Bücher begeistern“, so Heckmann, der sich wünscht, dass Kinder idealerweise von Anfang an genügend Bücher zur Verfügung haben. „In der Bibliothek können sie sich diese nach ihren Interessen frei auswählen“, sagt der 64-Jährige. Damit die Aktion auch auffällt, wurde ein Schaufenster der Stadtbibliothek in der Kröpeliner Straße 82 mit tierischen Motiven und Büchern dekoriert. Doch nicht nur hier gilt das Angebot: „Es richtet sich auch an Kinder, die sich an einem anderen unserer Standorte anmelden“, so Heckmann. Mit dabei beim offiziellen Projektstart auch Zoo-Maskotchen Captain Eisbär, der sich über das breite Angebot der Stadtbibliothek informierte.

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 06.Okt.2015 | 15:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen