zur Navigation springen

Video: Polizeirazzia bei Neubukow : Mehr als 1000 Cannabis-Pflanzen in Haus entdeckt

vom

Polizei hebt Drogen-Plantage in Kirch Mulsow aus. 26-Jähriger vorläufig festgenommen - 42-Jähriger flüchtig.

In dem kleinen Ort Kirch Mulsow bei Neubukow im Landkreis Rostock hat die Polizei am Donnerstag einen dicken Drogenfund gemacht. Bei einer groß angelegten Razzia, die vom Morgen bis zum Nachmittag andauerte, entdeckten die Beamten über 1.000 Cannabis-Pflanzen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft. Ein 26-Jähriger wurde vorläufig festgenommen.

Gegen 9 Uhr rückten die Beamten mit mehreren Streifenwagen und zivilen Fahrzeugen auf einem abgelegenen Gehöft in Kirch Mulsow an. Ein 26-Jähriger, der dort gemeldet ist, konnte nach Angaben der Staatsanwaltschaft Rostock vorläufig festgenommen werden. „Wir ermitteln gegen einen 26 Jahre alten Beschuldigten wegen des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge", erklärte Harald Nowack, Sprecher der Staatswaltschaft in Rostock.

Bei der Durchsuchung des Gebäudes in Kirch Mulsow entdeckten die Polizisten über 1.000 dort angebaute Cannabis-Pflanzen in der oberen Etage. „Es handelt sich um eine äußerst professionelle und große Anlage, die nicht alle Tage vorkommt", sagte Nowack weiter. Auf den richtigen Riecher kamen die Kriminalisten dank einer bei der Polizei eingegangenen Anzeige. „Während der Durchsuchung ergaben sich Anhaltspunkte für einer weitere Durchsuchung einer Wohnung in Wismar", erklärt Nowack. So nahmen die Beamten auch die Wohnung eines 42-jährigen Bekannten in Wismar unter die Lupe und durchsuchten diese umfangreich. Dieser Beschuldigte konnte allerdings nicht festgenommen werden, da er nicht angetroffen wurde. Möglicherweise hatte der Mann Wind von der Aktion bekommen und war dann untergetaucht. B

ei dem 26-Jährigen prüft die Staatsanwaltschaft nun, ob ein Haftbefehl erlassen werden kann. Nach der Durchsuchung in Kirch Mulsow rückte eine Firma an und setzte die von der Polizei angeordnete Entsorgung der dort aufgefundenen Utensilien um.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Feb.2017 | 17:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen