zur Navigation springen

Warnemünde : Lokale erhalten Frischekur

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Unternehmerin Antje Rausch verbessert zwei Restaurants und eröffnet ein Mahlwerk. Fertigstellung ist für März geplant. #wirkoennenrichtig

Aus der ehemaligen Filiale des Lila Bäckers beim Hotel Am Alten Strom wird jetzt Mahlwerk Warnemünde. Das ist nur eine von drei Neuigkeiten aus dem bekannten Hotel. Das Café Am Strom verwandelt sich parallel zum Restaurant Am Strom und das Steakhaus Port Royal wird zum Steakhouse Garpunkt. Alle diese Angebote fallen in den Verantwortungsbereich von Antje Rausch. Die 31-jährige Tochter der Hotelierfamilie Helmut und Uta Jahn ist eine Vollblutgastronomin, brennt für ihren Job und hat ihn von Pike auf gelernt.

Nach der Ausbildung zur Hotelfachfrau im Hotel Neptun, war sie ein Jahr beruflich in Australien tätig, dann hat sie im Kreuzfahrtbereich in leitender Position gearbeitet und ein Studium als Hotelbetriebswirtin abgeschlossen. So ist sie hervorragend für die vielseitigen Aufgaben gerüstet. „Ich habe ein gutes Team um mich“, lobt sie. Einige Mitarbeiter sind vom alten Stamm, andere sind neu gekommen. Das betrifft vor allem den Küchenbereich vom Restaurant Am Strom. Seit Tagen laufen die Umbauten in den Restaurants. Es wird alles moderner. Das künftige Restaurant Am Strom stellt Fisch und Meeresfrüchte in den Mittelpunkt der Karte. Die Einrichtung dort verströmt skandinavisches Flair. 50 Plätze soll es innen und weitere 50 auf der Terrasse geben. Garpunkt ist der Name vom Nachfolgelokal des Port Royals – und er ist Programm. Verschiedene Steaks gibt es, auch vegetarische Gerichte stehen auf der Karte.

Die dritte Säule des Unternehmens wird das Mahlwerk Warnemünde. Das zieht in die Räume der Lila Bäckerei in der Kirchenstraße. Der Pachtvertrag mit der Bäckerei war ausgelaufen. Das wird ein Coffeshop zum Sitzen und mit Produkten zum Mitnehmen. „Ich kann mir vorstellen, dass wir auch künftig verschiedene Kaffebecher in das Programm aufnehmen“, sagt Antje Rausch. Insgesamt will sich das Hotel mit diesen Angeboten zeitgemäßer präsentieren. „Ich hoffe, dass wir es bis 15. März fertig haben“, so die Unternehmerin. Bei der Umsetzung hilft Innenarchitekt Dieter Bley von Gastro Elements.

Durch ein cleveres Zeitmanagement bekommt die Unternehmerin ihren Job und die Familie mit Mann und Sohn Till (3) gut miteinander verbunden.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Jan.2017 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen