zur Navigation springen

Schwerer Unfall bei Kröpelin : Getreide-Laster kippt um - A 20 voll gesperrt

vom

Nach einem Reifenplatzer ist ein Lastwagen mit 25 Tonnen Getreide auf die Seite gekippt. Es folgt eine stundenlange Bergung und eine Vollsperrung der A20.

Auf der Autobahn 20 hat sich am Freitagmittag ein schwerer Unfall mit einem Lastwagen ereignet. Der mit 25 Tonnen Getreide beladene Lkw war, nachdem ein Reifen am Fahrzeug geplatzt war, auf die Seite gestürzt.

Wie Beamte der Autobahnpolizei sagten, wurde der 32 Jahre alte Fahrer des Lasters bei dem Unfall nicht verletzt. Der Brummi war zum Unglückszeitpunkt auf der A 20 kurz vor der Anschlussstelle Kröpelin in Richtung Rostock unterwegs, als es plötzlich zu dem Reifenplatzer kam. Der 32-Jährige verlor daraufhin die Kontrolle und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, dort rammte er eine Leitplanke und stürzte in den Graben.

Die Ladung, rund 25 Tonnen Getreide, verteilte sich daraufhin auf dem Stand- und Grünstreifen. Da bei dem Unfall der Tank aufgerissen wurde und somit Kraftstoffe austraten, kam auch die Feuerwehr mit Bindemitteln zum Einsatz.

Während der Bergung, die am Nachmittag gegen 15 Uhr begann, muss die A 20 in Richtung Rostock bis voraussichtlich bis 19 Uhr vollständig gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über die U21.
 

zur Startseite

von
erstellt am 21.Apr.2017 | 15:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen