Gesundheit : Maden, Popel, Eiter – wie eklig!

von 22. Oktober 2021, 23:00 Uhr

nnn+ Logo
Dieses unangenehme Gefühl: Ekel.
Dieses unangenehme Gefühl: Ekel.

Igitt - hier geht’s um den Ekel! Aber warum finden wir Menschen bestimmte Dinge eklig? Dafür gibt es gute Gründe.

Berlin | Widerlich oder zum Kotzen: So wird das Gefühl des Ekels häufig beschrieben. Der Ekel ist jedoch auch nützlich und sinnvoll. Dabei gibt es verschiedene Formen. Eine Fachfrau für Ekel ist die Psychologin Sonja Rohrmann. Sie kennt sich mit dem Ekelgefühl aus. Sonja Rohrmann sagt: Ekel entwickelt sich aus dem Gefühl der Abscheu. Das ist angeboren...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite