Ein Angebot des medienhaus nord

TV-Tipps für Kinder Seeungeheuer und Surfer

Von dpa | 01.07.2022, 06:00 Uhr

In dieser Woche dreht sich im Fernsehen vieles ums Meer: Wickie sticht mit den starken Männern in See, PUR+-Moderator Eric lernt Surfen und Maisie entdeckt ein unbekanntes Seeungeheuer.

Tipp 1: Wickie auf großer Fahrt

Wickie: Oh nein! Der schreckliche Sven hat Wickies Papa entführt. Nun muss Wickie mit den starken Männern in See stechen, um Halvar zu befreien. Ein seltsames Mädchen begleitet die Truppe auf ihrer Reise und zeigt dabei ganz schön viel Mut. „Wickie auf großer Fahrt“ kommt am Samstag, 2. Juli, um 20.15 Uhr auf Super RTL.

Schneeweißchen und Rosenrot

Märchen: Schneeweißchen und Rosenrot sind Schwestern und leben im Wald. Als ein Bär in Not gerät, zögern sie nicht, ihm zu helfen. Zu diesem Zeitpunkt wissen sie noch nicht, dass es sich bei dem Bären um einen verzauberten Prinzen handelt. Das Sonntagsmärchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ läuft am Sonntag, 3. Juli, um 12 Uhr im KiKA.

PUR+

Surfen: Sich aufs Surfboard zu stellen, sieht so einfach aus. Dabei ist es ziemlich wackelig und kann sogar gefährlich werden. PUR+-Moderator Eric Mayer traut sich trotzdem drauf. Zusammen mit Surflehrer Lars will er innerhalb von drei Tagen Surfen lernen. Wird er das schaffen? Das erfährst du bei „PUR+“ am Dienstag, 5. Juli, um 19.25 Uhr im KiKA.

Burg Schreckenstein

Jungs gegen Mädchen: Der elfjährige Stephan muss ins Internat. Nachdem er die Mutprobe der Jungs dort bestanden hat, spielen sie den Mädchen einen Streich. Deren Antwort lässt nicht lange auf sich warten. „Burg Schreckenstein“ ist am Donnerstag, 7. Juli, um 20.15 Uhr im Disney Channel zu sehen.

Das Seeungeheuer

Seeungeheuer: Was macht die den hier? Ein junges Mädchen namens Maisie schleicht sich auf ein Schiff, um Seeungeheuer zu jagen. Gemeinsam mit dem Seemann und Monsterjäger Jacob Holland fährt sie in unbekannte Gewässer. Dort entdecken sie eine bislang unerforschte Kreatur. Der Film startet am Freitag, 8. Juli, auf Netflix.

Noch keine Kommentare