Ein Angebot des medienhaus nord

Tiere im Rostocker Zoo Eisbären werden beobachtet

Von dpa | 28.10.2022, 10:23 Uhr

Sie verbringen gerade Zeit nur mit ihrer Mama. Denn die Eisbär-Zwillinge sind noch richtige Babys: Sie sind erst seit rund zwei Monaten auf der Welt. Da brauchen sie viel Familienzeit. Die verbringen sie in einer dunklen Höhle in einem Zoo der Stadt Rostock.

In die Höhle kommt erst mal niemand sonst rein, auch die Tierpfleger im Zoo nicht. Denn sie wollen die Eisbär-Familie nicht erschrecken. Sie würde sonst unruhig werden. 

Rund drei Monate lang bleiben sie mit ihrer Mutter Sizzel in ihrer Höhle. Der Vater der beiden heißt Akiak. Die beiden Eisbären sind zum ersten Mal Eltern geworden.

Hier erzählt der Zoo in Rostock mehr über Eisbären.

Deswegen werden die drei Tiere mithilfe einer speziellen Kamera beobachtet. Ein Fachmann aus dem Zoo sagt: „In die Höhle kommt fast kein Tageslicht rein. Deswegen benutzen wir eine Infrarotkamera. Sie kann auch in einer dunklen Höhle gute Aufnahmen machen.“ Nur dank der Kamera wissen die Tierpfleger überhaupt, dass es die Zwillinge gibt!

Magst du Tiere? Hier kannst du hören, wie du Hummeln und Bienen helfen kannst.

Noch keine Kommentare