Ein Angebot des medienhaus nord

Nachwuchs im Kölner Zoo Kleine Echsen mit und ohne Ei

Von dpa | 10.11.2022, 11:40 Uhr

Der Nachwuchs von Echsen schlüpft in der Regel aus dem Ei. Die Krokodilschwanzechsen machen es aber anders. Sie bringen ihre Jungen lebend zur Welt. Im Kölner Zoo hat es bei den Echsen nun Nachwuchs gegeben.

Bis zu 15 Tiere können es bei den Krokodilschwanzechsen auf einmal sein. Die sind dann zwar noch sehr klein, aber schon selbstständig. In der Nähe von Gewässern fangen sie Insekten, Würmer und kleine Fische.

Ausgewachsen werden die Krokodilschwanzechsen bis zu 40 Zentimeter lang. Das ist mehr als ein langes Lineal.

Die Tiere sind in der Natur in den Ländern China und Vietnam nur sehr selten zu finden. Deshalb freute sich der Zoo in der Stadt Köln auch besonders über den Nachwuchs. Später sollen die Tiere nach Vietnam gebracht werden, damit sich dort die Art wieder vermehren kann. Erfahre hier mehr über Krokodilschwanzechsen.

Nachwuchs gab es im Kölner Zoo auch bei den Taubwaranen, die aus Indonesien stammen. Die schlüpften aber aus dem Ei. Typisch Echse eben. Hier kannst du mehr über Taubwarane erfahren.

Noch keine Kommentare