Glaube und Vorstellung : Axel Hacke: Gott als schwermütiger Künstlertyp

von 14. Januar 2021, 08:28 Uhr

nnn+ Logo
Axel Hacke sieht Gott auch als Melancholiker.
Axel Hacke sieht Gott auch als Melancholiker.

Gott - Schöpfer und Weltenlenker. Axel Hacke hat von dem „Mann mit dem Rauschebart“ eine ganz bestimmte Vorstellung.

München | Der Kolumnist Axel Hacke hat sich nach eigenem Bekunden einen „naiven Kinderglauben“ an Gott bewahrt, kann mit Rauschebart und Wolke aber nichts anfangen. „Ich habe mir Gott immer vorgestellt als einen melancholischen alten Mann, der mit seinem Werk ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite