Kunstfigur : Sacha Baron Cohen verabschiedet sich von „Borat“

von 23. Februar 2021, 18:37 Uhr

nnn+ Logo
Sacha Baron Cohen bei der Verleihung der 'GQ Men of the Year Awards 2018' in London.
Sacha Baron Cohen bei der Verleihung der "GQ Men of the Year Awards 2018" in London.

Satire kann gefährlich werden. Dies musste der Schauspieler Sacha Baron Cohen beim zweiten „Borat“-Film erfahren.

London/Washington | Der britische Komiker Sacha Baron Cohen will nicht mehr ihn die Rolle von Kunstfiguren wie die des kasachischen Fernsehreporters Borat Sagdiyev schlüpfen. Das sagte der 49-Jährige dem US-Radiosender NPR am Dienstag. „Nein, ich kann das nicht mehr machen“, sagte Cohen und fügte hinzu: „Irgendwann einmal versiegt dein Glück“. Immer wieder hatte sich ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite