Regierung : Unterhändler grundsätzlich einig im US-Haushaltsstreit

nnn.de von
12. Februar 2019, 03:47 Uhr

Im wochenlangen Haushaltsstreit in den USA zeichnet sich nach Medienberichten eine Einigung ab. Mehrere US-Medien berichteten am Abend unter Berufung auf die führenden Unterhändler von Demokraten und Republikanern im US-Kongress, es gebe eine «grundsätzliche Einigung» zwischen beiden Seiten. Hintergrund ist ein erbitterter Streit über die Finanzierung einer Grenzmauer zu Mexiko. US-Präsident Donald Trump hatte dafür mehr als fünf Milliarden Dollar gefordert, was die Demokraten aber ablehnten. Ohne deren Stimmen im US-Kongress ist ein Beschluss im US-Kongress aber nicht möglich.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen