Drogen, Bestechung, Morde : 350 Mafiosi vor Gericht: Italien will die Macht der Clans brechen

von 13. Januar 2021, 18:46 Uhr

nnn+ Logo
Der speziell umgebaute Gerichtssaal mit Videoübertragung und Tischreihen für hunderte Angeklagte.
Der speziell umgebaute Gerichtssaal mit Videoübertragung und Tischreihen für hunderte Angeklagte.

Die Clans aus Kalabrien gelten als extrem brutal – nicht nur der Staatsanwalt lebt gefährlich.

Lamezia Terme | Die Bosse der 'Ndrangheta steuern den Kokainhandel, bestechen Politiker und geben Mordaufträge: Mit einem der größten Mafia-Prozesse der vergangenen Jahrzehnte will Italiens Justiz die Verbrecherclans aus Kalabrien in die Schranken weisen. Seit Mittwoch sitzen in der süditalienischen Stadt Lamezia Terme mehr als 350 mutmaßliche Mitglieder und Helfer d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite