"Kleines Dankeschön" : Thomas Müller spendiert Schnitzel für lokale Helfer in Corona-Krise

Thomas Müller will sich mit einem warmen Mittagessen bei Helfern bedanken. Foto: imago images/Jan Huebner
Thomas Müller will sich mit einem warmen Mittagessen bei Helfern bedanken. Foto: imago images/Jan Huebner

Fußball-Profi Thomas Müller möchte sich bei den vielen Helfern in der Corona-Krise bedanken.

von
26. März 2020, 21:15 Uhr

Fußball-Profi Thomas Müller spendiert den Helfern in der Corona-Krise in seinem Heimatort Pähl am Ammersee ein warmes Mittagessen. Wegen der großen Nachfrage kann die Aktion des Fußball-Profis des FC Bayern München am Freitag allerdings auf Anordnung der Behörden nur als Lieferservice stattfinden. Das zunächst angedachte Abholen der Speisen in zwei Restaurants wurde wegen der erwartet großen Nachfrage untersagt.

Weiterlesen: Alle aktuellen Entwicklungen im Liveticker


Dankeschön an Helfer

Am Freitag könnten nun zwischen 10.00 und 18.00 Uhr in der "Alten Post" Schweinebraten mit Kartoffelknödel und in der "Neuen Post" alternativ Schnitzel mit Kartoffelsalat oder Käsespätzle bestellt werden, heißt es auf Müllers Homepage.

Dies solle ein kleines Dankeschön an die Menschen im Landkreis Weilheim sein, "die derzeit in den verschiedensten Bereichen den Erhalt der Grundversorgung bewerkstelligen. An die Ärzte, Krankenschwestern, Apotheker, das Pflegepersonal, die Mitarbeiter von Lebensmittelgeschäften und der Müllabfuhr, das Personal der Gesundheitsämter, Postämter und alle anderen, die uns gerade jetzt täglich zeigen, wie wichtig sie für uns sind", heißt es in dem Online-Text.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen