Tiere : Nachwuchs bei seltenen Fingertieren im Frankfurter Zoo

von 25. November 2021, 19:07 Uhr

nnn+ Logo
Ein im Grzimekhaus des Frankfurter Zoos geborenes Fingertier.
Ein im Grzimekhaus des Frankfurter Zoos geborenes Fingertier.

Im Fortpflanzen tun sie sich schwer. Umso größer ist die Freude im Frankfurter Zoo nach der Geburt eines kleinen Fingertiers. In freier Wildbahn lebt die Lemurenart ausschließlich in Madagaskar.

Frankfurt am Main | Der Frankfurter Zoo darf sich über ein kleines Wunder freuen: Bei den Fingertieren hat es Nachwuchs gegeben - und das ist sehr selten. Wie der Zoo am Donnerstag mitteilte, wurde am 26. Oktober dort ein männliches Jungtier dieser seltenen Primaten geboren. Nach Angaben von Zoo-Kurator Johannes Köhler haben die auch Aye-Aye genannten Fingertiere eine...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite