Tragischer Vorfall in Indien : Trächtige Elefantenkuh frisst explosive Ananas und verhungert qualvoll

Aufgrund der Verletzungen konnte das Tier nicht mehr fressen. (Symbolbild)
Aufgrund der Verletzungen konnte das Tier nicht mehr fressen. (Symbolbild)

Aufgrund der schweren Verletzungen konnte die Elefantenkuh nicht mehr fressen.

von
03. Juni 2020, 17:33 Uhr

Neu Delhi | In Indien hat ein trächtiger Elefant eine mit Feuerwerkskörpern gefüllte Ananas gegessen und ist an den Folgen gestorben. Die Böller seien im Mund des wilden Tieres explodiert, sagte der Chef der örtlichen Wildtierbehörde im südlichen Bundesstaat Kerala, Surendrakumar, der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. Dann sei die werdende Elefantenmutter in der vergangenen Woche noch tagelang herumgeirrt und schließlich samt des ungeborenen Jungen verhungert, weil sie wegen schwerer Verletzungen nicht mehr habe essen können.


Explosive Ananas soll Wildschweine fernhalten

Mit Feuerwerkskörpern gefüllte Ananas werden in der Region nach Angaben Surendrakumars, der wie viele Menschen in Südindien nur einen Vornamen, aber keinen Nachnamen hat, von Farmern genutzt, um Wildschweine von Feldern fernzuhalten. Immer wieder würden Wildschweine auf diese Weise verletzt. Von einem auf diese Weise verletzten Elefanten habe er zuvor aber noch nie gehört, sagte Surendrakumar. In sozialen Netzwerken forderten nach dem Vorfall Tausende in Indien eine Bestrafung der oder des Verantwortlichen sowie strengere Tierschutzgesetze.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen