16-Jährige zurück in Celle : Vermisstenfall Isabella: Keine Anhaltspunkte für eine Straftat

von 08. April 2021, 10:58 Uhr

nnn+ Logo
Die Polizei sieht im Vermisstenfall aus Celle keine Anhaltspunkte für ein Verbrechen.  Foto: Jörn Martens
Die Polizei sieht im Vermisstenfall aus Celle keine Anhaltspunkte für ein Verbrechen. Foto: Jörn Martens

Die vermisste Isabella aus Celle ist wieder zuhause. Die Polizei sieht zurzeit keine Hinweise auf ein Verbrechen.

Celle | Die zuvor vermisste Isabella aus Celle ist am Donnerstagmorgen aus Frankreich nach Deutschland zurückgekehrt. Die 16-jährige Schülerin sei äußerlich körperlich unversehrt und wieder in der Obhut ihrer Eltern, teilte die Polizei mit. Der Vater war am Mittwoch in die Nähe von Paris gereist, um seine seit dem 22. März verschwundene Tochter abzuholen. R...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite