Ungemütliches Wetter : Entwarnung: Sturm, Regen und Gewitter – aber kein Orkan im Norden

nnn+ Logo
Das Wetter könnte in der kommenden Woche ungemütlich werden. Foto: dpa/Mohssen Assanimoghaddam
Das Wetter könnte in der kommenden Woche ungemütlich werden. Foto: dpa/Mohssen Assanimoghaddam

Spitzenböen von bis zu 160 Stundenkilometern waren wahrscheinlich zur neuen Woche. Nun sieht die Prognose anders aus.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
26. Januar 2020, 19:16 Uhr

Die neue Woche startet vielerorts in Deutschland mit ungemütlichem Wetter. Es kann verbreitet zu Sturmböen, Gewittern und Regenschauern kommen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag mitteilte. "...

eiD eenu cWohe artetts esirlverot ni luetndcDsah itm numimltegcüeh rWtt.ee Es nnak etvieetrrb uz tr,Suebömn entriwteG nud nRncshueegaer nkmem,o wei edr hDtcesue snterWetdeti (WDD) ma gnaSont ilme.etitt "neD Annfga ctmha ifTe i,mK sda am Mgntoa ürf nrsseirehgce tWeret ts,gro" gesat oeDM-oDltoWgree itrsChain rHole.d

edMil repmnTateuer

Die rrutepeanemT ignlee rde rerheaogsV fguzole ma Magnot eszcihwn 6 und 11 ,ardG im Bgaldnre mit 1 sib 5 arGd wtsae hkürle. Im nweNtrsdoe knna es uz Shnrecau momken. Dre geeRn tetsz scih ucah in rde Nthca zu iDsteang ofrt, egegn nreMgo omkmt es altu Vheerargso enzelvrtie zu iwtretn.Ge roV lmale chrdu ned ndSüe niheze chua ma gTa trhmücessi eöBn. eiD nrsaöhtttceHuerepm gienel nczhwies 5 und 9 .dGar taLu DWD nkna es zu ängtriefk aSrncueh und ieennzlen eGternwti ,komenm eid sihc mit hcenSe udn Gpluear r.smvehcnei

eDr WDD httae vor wiengen eTgna chtni uasegosssnc,elh sdsa es in red ahNtc uz iegnatsD eni umtSr tmi sib uz 601 neneSoutmlirentdk ürbe sotedrldcdNaunh wfngeeehign nn.teök

Der etnnertdtOnWseel-ii onv grJö ,ceannahKml mtacreomtnwa,elr.u ngig sgaor ovn gceinsWegitwedikndihn onv ibs zu 108 uedterltnmienkonS us.a

tmi aelM-dapitar

zur Startseite