Ein Angebot des medienhaus nord

Inklusion in der Raumfahrt „Parastronaut“: John McFall soll als erster Mensch mit Behinderung ins Weltall

Von Lucie Wittenberg | 24.11.2022, 12:50 Uhr

Die europäische Raumfahrtagentur (ESA) hat den Weg freigemacht für Astronauten mit einer körperlichen Behinderung. Ein britischer Sprinter, dem ein Bein fehlt, soll die Ausbildung absolvieren.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf nnn.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 1,90 €/Woche
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf nnn.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 8,90 €/Monat