Essay zu Corona und Verantwortung : Genug ist genug: Warum ist Jens Spahn noch Gesundheitsminister?

von 01. März 2021, 11:23 Uhr

nnn+ Logo
Seine Umfragewerte sind im Sinkflug: Gesundheitsminister Jens Spahn. Vor wenigen Wochen hatte er sich noch selbst als möglicher Kanzlerkandidat der Union ins Spiel gebracht.
Seine Umfragewerte sind im Sinkflug: Gesundheitsminister Jens Spahn. Vor wenigen Wochen hatte er sich noch selbst als möglicher Kanzlerkandidat der Union ins Spiel gebracht.

70.000 Corona-Tote, Dauerlockdown, Impfdesaster: Warum ist Jens Spahn noch Gesundheitsminister?

Schwerin | Deutschland wurde in den vergangenen Jahrzehnten etliche Male eine düstere Zukunft prognostiziert. Am Ende zählte das Land dennoch oft zur Weltspitze. Jetzt in der Corona-Krise ist aber an vielen Stellen ein Missmanagement festzustellen, das alarmierend ist. Enorme soziale, finanzielle und wirtschaftliche Kollateralschäden Vor allem in der zweit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite