Kommentar : Grüne Kandidatenkür: Größer könnte der Unterschied zur Union nicht sein

von 19. April 2021, 14:20 Uhr

nnn+ Logo
Annalena Baerbock nach ihrer Nominierung als Kanzlerkandidatin.
Annalena Baerbock nach ihrer Nominierung als Kanzlerkandidatin.

Seidenweich haben die Grünen ihre K-Frage gelöst. Die Union mit ihrem Drama hat sich fürs Kanzleramt disqualifiziert.

Schwerin | Größer konnte der Kontrast nicht sein. Während die Grünen geradezu seidenweich, emanzipatorisch und galant ihre Kanzlerkandidatur überzeugend geklärt haben, hat sich die Union mit ihren Dramaqueens endgültig fürs Kanzleramt disqualifiziert. Flügelschlagen statt Geschlossenheit Während die einst rebellische und basisdemokratischen grüne Partei ih...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite