Kommentar : Nach Debatte um Nuhr: Wissenschaft bedeutet Dinge in Frage zu stellen

nnn+ Logo
Ein Statement von Satiriker Dieter Nuhr für die Kampagne der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) sorgte für Diskussionen. Die DFG nahm den Beitrag daraufhin aus dem Netz.

Dingen auf den Grund gehen, Thesen in Frage stellen, einen Diskurs führen - all das ist das Brot-und-Butter-Geschäft der Wissenschaft. Dass eine renommiertes Forschungsinstitut nun aufgrund von Kritik einen Beitrag löscht, der genau dies in den Vordergrund stellt, zeugt nicht davon, dass es diese Debattenkultur lebt. Ein Kommentar.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
01. August 2020, 12:36 Uhr

Osnabrück | Zugegeben, Dieter Nuhr ist ein streitbarer Satiriker und schießt auch schon mal mit seinen Pointen über das Ziel hinaus. Er polarisiert, darüber kann man, ja sollte man sogar diskutieren. Denn genau dies...

Ornkbascü | gegeu,enZb reeiDt Nruh ist eni irerbstatre tekiaSirr dun sihecßt chua ocsnh lma tmi nseine Pnotnie ebrü dsa leZi uha.sin Er sarrioplie,t ürbaerd nkna n,ma ja ltsleo amn aogsr ersd.ietnuik Dnne aegun deeis Dusonusrskkiuistl sit wi.hcgit aDs ltgi achu für rNush igBetra urz geWapkmernaeb umz r-0ehä1ingj0 eenhBste edr cutDeehns Fgetschfchniogmsrausen D.)GF( assD isede ned xetT ngarufdu onv geGiewndn sua med eztN egclösth ,ath its clfeugnr.ieihb Zumal ide kKirti ma eigrtaB rNhsu mi deruGn ufa rde lbuehnngA sed tikareriSs .tfuß

nenD na den aseugsAn etlbss sti sitchn wsreceifeVhlr. zGna im Getengle.i sE tis die hetFkarbeli dre chstWissne,fa ide steädngi eEnurgenur edr lntaeg,ekFa dei Nhru in emsein Betraig s.hslrueatlte atmiD tnmmi er ahcu terknidi zgueB ufa edi tkKiri am filssnEu ovn egVonliro in erd C-Kaniroreso - dun fau die örEpmung red leGlshtfesac dbr,ürae dass chsi eniMgnenu ändner nönnek.

berA tsi das nciht auegn asd, asw fcsihstWsane ites hadhrnteenruJ at?hsacum Eeni erTeih,o nie kFat iwrd hcotes,rrf tätigsteb dreo we.ledgtri esniE edr ntrpisemneonet eeil:sBipe eDr bGaelu erd e,cnheMns dei redE ies eeni h.icbeeS sIt ies ,ichtn eiw wri wnsse.i Afu Bissa dre eneun enktagFela wdreu erewit ghfrot.ecs

Es mag edi eegfonld Eäucitgnzhsn ine,s dei srraehsuH-N ufa dne lnaP efgnuer :tah nSiee nlbAhnge,u edr stacsWifnshe dlnbi zu ole.gfn Wre ehir aftöruh zu esn,le diwr cihs in rsenei nhbAleung husNr ibtetägts esh.ne aWs nadn jedhco olfgt ist nsc,dnietdeeh ndne se i,gzet asds re ide icsfsnhesatW enbe ichnt tcslhuzäirgnd :enhaltb eiS tis edi negeiiz rnvfiütnege san,Wsisiesbs ide rwi bnhae.

tttSa shic unn mit dre Kitrki an srhNu eStmtaetn ,suaeeszrannzndetuei äthwl edi GDF den egW sde gtgnrienes antedssredWi. saD tsi hnebdiclke und ine khülgacRsc für ide so cgiiethw tutatenkubDrel - in riene ot,rkDeaiem in edr nsishtfWeasc nud edr feshclstl.eGa

zur Startseite