Vorstoß von Bayern : Virologe Kekulé hält FFP2-Maskenpflicht für sinnvoll

von 15. Januar 2021, 13:09 Uhr

nnn+ Logo
„Natürlich ist eine FFP2-Maske deutlich sicherer als ein Mund-Nasen-Schutz, der oft auch nur sehr locker getragen wird“, sagt der Virologe Alexander Kekulé.
„Natürlich ist eine FFP2-Maske deutlich sicherer als ein Mund-Nasen-Schutz, der oft auch nur sehr locker getragen wird“, sagt der Virologe Alexander Kekulé.

Nur mal schnell zum Einkaufen oder eine Station mit der U-Bahn fahren: Von Montag an muss dafür jeder in Bayern eine FFP2-Maske aufsetzen. Eine strenge Maßnahme, die aus virologischer Sicht aber durchaus Sinn macht.

Halle (Saale) | Der Virologe Alexander Kekulé hält die Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken im öffentlichen Nahverkehr und Einzelhandel grundsätzlich für sinnvoll. In Bayern sind solche Masken von Montag an in allen Geschäften sowie Bussen, U- und S-Bahnen Pflicht. An...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite