SPD-Reaktion erwartet : Union einig bei Wahlrechtsreform-Modell

nnn+ Logo
Ralph Brinkhaus spricht im März bei der 154. Sitzung des Bundestages. Er und CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt haben ein Mandat erhalten, mit der SPD zu verhandeln. /dpa
Ralph Brinkhaus spricht im März bei der 154. Sitzung des Bundestages. Er und CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt haben ein Mandat erhalten, mit der SPD zu verhandeln. /dpa

Die Union hat sich einen Ruck gegeben, nun steht noch die Reaktion der SPD aus: Im letzten Moment könnte es doch noch klappen mit einer Wahlrechtsreform.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
01. Juli 2020, 05:11 Uhr

Nach der Einigung der Union auf ein Modell für eine Wahlrechtsreform wird mit Spannung die Reaktion der SPD erwartet. Das Modell der CDU/CSU sieht für die Bundestagswahl 2025 eine Verringerung der Zahl de...

aNhc rde guigninE red oninU fau nei Melold frü iene etroesarfrlcWmhh dirw mit nnguSapn dei atniReok dre SPD ew.rtaetr asD llMdeo red /UDCSCU hiets rfü die seuwaBsdlthgan 2052 eien ieVennrgrrgu erd Zhla dre eaWierhksl onv 992 fua 082 dun dsa ehceiusiANct-lhgn ovn eniseb rnetnmehaabÜgnad .vor

nI red erhm las rnieditgüsdne Diskousnis der sitaDkoUCSnt-rnfdUBaCseg/u htaet sihc am Dendasingtbea achn nnegAba von heenTlmrnei dzume enei theiMrhe raüdf teeaen,hgzibc mde nntiaorialtesopKr SDP ,lvarnezohcsgu isdees eMdllo etbeirs üfr eid hWal 0122 nunzdneaew.

onUhffiikstraesconn Raplh krhaisnuB D()UC ndu -unfsLenUpghedeCSrpca laAnerdex doriDntb tlneriehe nov edn enArbeotnedg aendchm ein ,adnaMt redübra stzchnäu tim erd PDS uz ealerhnvd.n ieS leownl ueemlzodgf nnu hcras uaf teD-fFPhacSknriso ofRl üctniMezh gz.euenh Dotdbinr ettah voruz nniee etsennihelcw tnkKckunpa egstl,ö ienmd re ürf dei SCU chna nrjaagrlhee nhnleubAg ied hrtsifectaeB ineaiistlegrs, nieer zuuriReengd erd lhZa red rheeslWaki mzms.uteuizn

suA Farteinssinoerkk tathe se hßene,gie es loesl hcno am seaednantgbDi nie ehpcrGäs iswchenz rnihBuska mit etcMihünz ge.ben nMa trebse neie ineuungsrnzgiGdta itm mde ntirnpraaeKsitloo hnoc in srdeie hoeWc a.n hzMniütec ettah ma Nchatatgim äer:lkrt Wir« etsehn edje t,deSun ejnde Tga urz üugfenVg,r snu in rseied hWc,oe bare hacu in der nhtsneäc tZei ohnc imt ewereint mRooheäcfevnlsrrg zu sefbasen.» sBi Smeperteb seüsm der udetBgnas aüerbrd netensceh.id Die Uoinn hbea nsite«eenrtas ähleg»Vosrc a.mtgceh nI der nnUio heßi ,es mna tweerar üfr rtagieF ciligdelh iene tDee,bta bare ikene b.tnAmmgius

,FPD rüeGn dun L,kien eid ennei genemmaisen ntfwreeeztsGu evrolgtge eb,ahn rrfdneo neie giehEnctnsud mi tnadegusB ribsete in redise eWoc.h Dre Eesrt stePainrrlaehacm ärhtefürhfGsesc edr -,riFtnDPaoFk Mcrao n,sahBmucn hetat g,dtfreeor edi argnnteuBe mi secsnsunushnaI an meedsi ohicMwtt hcßzleusieanb dnu ned Erwutfn ndna ma taFrgei mi seBtdunag in eid lendsbßhieeca turgaeBn uz benge und ruz mAiumntgbs zu .ltlense

© ,-icfamopodn 1p7270192d:-630a2209/-

zur Startseite