Anbieter verzichtet auf Windkraft und Co. : Veganer Strom: Wenn für Ökostrom keine Tiere sterben sollen

von 22. Juli 2021, 04:55 Uhr

nnn+ Logo
Windenergie? Nicht vegan, sagt der Anbieter 'Vegan Strom'. Schließlich würden Vögel bei Zusammenstößen mit den Windkraftanlagen sterben.
Windenergie? Nicht vegan, sagt der Anbieter "Vegan Strom". Schließlich würden Vögel bei Zusammenstößen mit den Windkraftanlagen sterben.

Vegane Produkte sind voll im Trend. Selbst traditionsreiche Wurstfabrikanten stellen die Produktion auf tierfrei um. Doch nicht immer geht es um Lebensmittel, wenn von vegan die Rede ist. Neu im Sortiment: veganer Strom.

Schwerin | Veganer Strom? Genau den verkauft ein Unternehmen aus Berlin, das konsequenterweise so heißt wie sein Produkt: „Vegan Strom“. Auf Facebook werben die Berliner um Gründer Erik Oldekop mit viel Blut: „Auch Ökostrom tötet“, heißt es in dem kurzen Werbefilm. Darunter abgebildet eine Steckdose aus der Blut fließt. Ein paar Klicks weiter und schon ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite