Verkehr : Bausünden in neuem Glanz: Das Parkhaus wird 120 Jahre alt

von 04. Mai 2021, 08:36 Uhr

nnn+ Logo
Parkhäuser gibt es inzwischen seit 120 Jahren. Von Angstraum-Bausünden zu Mobility Hubs.
Parkhäuser gibt es inzwischen seit 120 Jahren. Von Angstraum-Bausünden zu Mobility Hubs.

Seit 120 Jahren kann man sein Auto in einem Parkhaus abstellen. Mit dem Image der oft lieblos hingeklotzten Zweckbauten steht es nicht zum Besten. Das soll sich ändern.

Köln | Man findet sie noch, diese Parkhäuser, in denen einem angst und bange wird. Klein, eng, dunkel, an den Pfeilern der abgeschrammte Lack aus Jahrzehnten, in den Ecken Dreck und Pfützen, und im flackernden Neonlicht der Treppenhäuser ... Man mag gar nicht drüber nachdenken. Man muss aber auch nicht. Nicht mehr. Nach 120 Jahren Parkhausgeschichte geht ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite