Kunststoffkonzern : Covestro rechnet mit deutlich besseren Geschäften

von 23. Februar 2021, 12:25 Uhr

nnn+ Logo
Das Logo des Kunststoffkonzern Covestro leuchtet am Morgen vor der neuen Unternehmenszentrale am Chempark Leverkusen.
Das Logo des Kunststoffkonzern Covestro leuchtet am Morgen vor der neuen Unternehmenszentrale am Chempark Leverkusen.

Einst gehörte sein Geschäft zu Bayer, doch schon seit einigen Jahren ist der Leverkusener Konzern Covestro eigenständig - und das erfolgreich. Nach Rückschlägen schöpft der Konzern nun neuen Mut.

Leverkusen | Der Kunststoffkonzern Covestro will Einbußen durch die Corona-Krise noch in diesem Jahr wieder wettmachen. Man wolle 2021 die Zahlen des Vorkrisenjahres 2019 übertreffen, sagte Covestro-Chef Markus Steilemann in Leverkusen. Nach einem guten Jahresauftakt sei man optimistisch. „Die Pandemie ist noch nicht vorbei, die Unsicherheit besteht natürlich w...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite