Wichtige Maßnahme : Dehoga für dauerhaft niedrige Mehrwertsteuer in Gastronomie

nnn+ Logo
Die gesenkten Mehrwertsteuersätze von 16 bzw. 5 Prozent werden auf dem Einkaufsbeleg ausgewiesen. /dpa

Die Senkung der Mehrwertsteuer in der Gastronomie auf den niedrigeren Satz als Corona-Hilfsmaßnahme muss nach Ansicht des Verbandes Dehoga auch nach der Krise beibehalten werden.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
02. August 2020, 05:39 Uhr

«Das ist eine ganz wichtige Maßnahme zur Stabilisierung der Branche», sagte die Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes, Ingrid Hartges, der Deutschen Presse-Agentur. «Wir pl...

«saD tsi eeni gzan gwicheti aaßhnmMe zur lirueisangtiSb der Br»,eanch atseg eid pnasräffseiHhhegütcurt dse hetsencDu -eHotl udn täasetbGneadens,rvtts ndgriI s,tergaH dre seheutDcn geAssPree.-rtun

Wi«r ndeipläer usa ienre llzVaihe vno edrnnüG üfr eine igrnEnsttfu iesdre lgungRee. riW nbaeh ies iste nJeahr efedtrrgo - hcau usa .n»üeeebswnWtgbretdr

iDe eurnSet ufa Sensepi eütmssn iglehc ochh enis - lage bo esi umz mtehnMein i«n rde peaPp» dero fau emd erTell virtrese rd.ewnü «Das sit hacu ine gFear dre »tchgWzt,räuens tesag reg.satH Wr«i ndis dsa öiecetlnfhf oirWenzmhm dre »acls.eseGfthl

nHiuz mme,ok dsas ied kguAeiwrnuns der esornkairCo nhoc neagl zu süpern isne rdwene - und eviel atGonnoersm rov edm suA eteshn kenöntn. Bie käentGrne rtläpidee gatersH für inee kuegnSn der rhtrseweteMeur fua niebse rtnePzo detnzumis rüf inkihlha-ccoltseoh .tkGeernä

tSei rJenah eatthn ide ontsrGonmea die kSnueng nvo 91 rnPeozt ufa edn rnneeirdieg aztS nov 7 rotPzne lv,rantge dei nnu im egZu rde rKise uzr tngztSuü dre erooatGmnns itrlwchrikev udwe.r Dezetir ntglee las wieetre mnaaMeßh dmzeu sib sneJdherae sahnmlco rewite zdeueertri tSäze ovn 61 ndu 5 tonerPz ürf ella rhac.neBn

© fomn,icpdao- 1009292pa-1:1-1/1280d

zur Startseite