Rückstände von Reinigungsmitteln : Tiefgekühlte Pangasiusfilets bei Rewe und Penny zurückgerufen

Der betroffene Fisch kann auch ohne Kassenbon zurückgegeben werden.
Der betroffene Fisch kann auch ohne Kassenbon zurückgegeben werden.

Wegen Rückständen von Reinigungsmitteln wird vom Verzehr bestimmter Tiefkühl-Fische von Rewe und Penny abgeraten.

von
15. Oktober 2019, 19:29 Uhr

Köln | Tiefgekühlte Pangasiusfilets aus dem Sortiment von Rewe und dem Discounter Penny sind zurückgerufen worden. Es seien Rückstände von Reinigungsmitteln festgestellt worden, teilte die Rewe-Gruppe am Dienstag in Köln mit. Vom Verzehr der Produkte werde abgeraten. "Eine gesundheitliche Beeinträchtigung kann nicht mit abschließender Sicherheit ausgeschlossen werden", hieß es. Die betroffenen Produkte seien nicht mehr im Sortiment. Bereits gekaufte Pangasiusfilets könnten auch ohne Kassenbon zurückgegeben und erstattet werden.

Konkret geht es demnach um alle Penny-Produkte "Berida Pangasiusfilet 475g, gefroren" mit Mindesthaltbarkeitsdaten bis zum März 2021. Die EAN-Nummer laute 24797016. Bei Rewe seien alle Produkte "Rewe Beste Wahl Pangasiusfilet 475g, gefroren" mit Mindesthaltbarkeitsdaten bis März 2021 betroffen. Hier sei die EAN-Nummer: 4388844046801. Die Produkte hätten zudem jeweils die Fabriknummer "DL 22", die links neben dem Abtropfgewicht zu finden sei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen