Forschung zum Klimaschutz : Die Kuh mit dem Loch: Weniger rülpsen fürs Klima

nnn+ Logo
Durch ein Loch in der Bauchwand können Forscher den Mageninhalt der Kuh entnehmen und untersuchen.

Durch ein Loch in der Bauchwand können Forscher den Mageninhalt der Kuh entnehmen und untersuchen.

Forscher wollen wissen, wie sich der Methan-Ausstoß von Rindern reduzieren lässt. Die Tiere sollen weniger rülpsen.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
17. September 2019, 10:42 Uhr

Unsere Reportage "Die Kuh mit dem Loch: Weniger rülpsen fürs Klima" wurde grafisch besonders aufwändig gestaltet. Um sie lesen zu können, klicken Sie bitte hier: SVZ Storytelling Fistelkühe ...

enUers reaoRpegt i"De huK tmi med :ocLh Wnreige erülnps füsr "lmaiK erwud cifahgsr nosersdbe fwdungäia .eslttteag mU eis lseen zu ,öennnk kikclen ieS tteib ei:rh

VSZ erlgtlniytoS liüek eFsht

zur Startseite