Ein Angebot des medienhaus nord

„Ich habe Brot und Käse geklaut“ Wie Lisa Federle von einer mittellosen Frau zu Deutschlands bekanntester Ärztin wurde

Von Joachim Schmitz | 28.04.2022, 14:02 Uhr | Update am 30.04.2022

Die Corona-Pandemie und die von ihr entwickelte und als „Tübinger Weg“ bekannt gewordene erfolgreiche Teststrategie haben aus Lisa Federle (60) Deutschlands wohl bekannteste Ärztin gemacht. Dabei hatte sie es alles andere als leicht im Leben.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „NNN News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden