„Der Bergdoktor“ im Interview : Hans Sigl zeigt klare Kante gegenüber Corona-Leugnern und Kollegen

von 06. Januar 2022, 14:10 Uhr

nnn+ Logo
Sagt den Querdenkern die Meinung: Hans Sigl.
Sagt den Querdenkern die Meinung: Hans Sigl.

Hans Sigl mischt seit 2008 als Dr. Martin Gruber in „Der Bergdoktor“ die Gefühlswelten von Millionen Menschen auf. Im Interview erzählt der 52-Jährige über seine Lästigkeit am Set, Standesdünkel und seine Sicht auf die Corona-Pandemie.

Schwerin | Herr Sigl, auch wenn die Corona-Zeiten alles andere als lustig sind, möchte ich doch pfeifend beginnen. Auf Instagram war gerade zu sehen, wie Sie zum „Mexican Whistler“ von Roger Whittaker gepfiffen haben. Eine Melodie, die mir jetzt nicht mehr aus dem Ohr geht. (Lacht) Das ist doch schön, dann haben Sie doch gute Laune. Roger Whittaker ist ein gl...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite