Von Sylt bis Rostock : Bis zu 350 Euro pro Tag: Immobilienpreise steigen trotz Corona

von 21. Januar 2021, 14:45 Uhr

nnn+ Logo
Die Preise für Immobilien steigen seit Jahren – auch für Neubauwohnungen.
Die Preise für Immobilien steigen seit Jahren – auch für Neubauwohnungen.

Immobilienpreise in Deutschland kennen nur eine Richtung – nach oben. Den Trend hat die Corona-Pandemie nicht gebrochen.

Osnabrück/Papenburg/Westerland | Mehr Hintergründe zum Thema hören Sie im Podcast: nachschlag Eine Drei-Zimmer-Wohnung in einem alten Kasernen-Gebäude, Baujahr 1930, 56 Quadratmeter, Obergeschoss, möbliert, kein Balkon – 424.500 Euro. Zugegeben, die Wohnung, die hier auf einem einschlägig bekannten Immobilienportal zum Kauf angeboten wird, liegt nicht ländlich in der Provinz,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite