Schönheitsideale im Wandel der Zeit : Warum wir einige Menschen schön finden und andere nicht

von 04. November 2021, 14:10 Uhr

nnn+ Logo
Was empfinden wir als schön? Im Gesicht sind Symmetrie und Durchschnittlichkeit wichtig, sagt Experte Lars Penke. Symbolfoto
Was empfinden wir als schön? Im Gesicht sind Symmetrie und Durchschnittlichkeit wichtig, sagt Experte Lars Penke. Symbolfoto

Dass Schönheit im Auge des Betrachters liegt, stimmt nicht ganz. Fast alle Menschen empfinden bestimmte Merkmale als attraktiv. Wie entsteht unsere Vorstellung von Schönheit und lässt sie sich verändern?

Göttingen | Wann ist ein Mensch für andere attraktiv? Und ist dieser Eindruck veränderbar? Der Göttinger Psychologe Prof. Dr. Lars Penke forscht zu dem Thema. Im Gespräch erklärt er, inwieweit unser Schönheitsempfinden sozial bedingt und evolutionär verankert ist und warum wir manche dicke Menschen schön finden und andere nicht. Lesen Sie auch: Polyamore...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite