Ein Angebot des medienhaus nord

Kreis Ludwigslust-Parchim 23 Wildunfälle in den vergangenen Stunden

Von Redaktion svz.de | 20.05.2019, 10:25 Uhr

Aufgrund zahlreicher Wildunfälle mahnt die Polizeiinspektion Ludwigslust zur Vorsicht und rät Kraftfahrern zu besonders vorausschauenden und angepassten Fahrweisen.

Von Sonntagfrüh bis Montagmorgen registrierte die Polizei landkreisweit insgesamt 23 Zusammenstöße mit Wild. Verletzt wurde bei den Karambolagen niemand, jedoch kam es zu teilweise erheblichen Sachschäden an den beteiligten Fahrzeugen. So auch auf der BAB 24 zwischen Wöbbelin und Hagenow, als bei einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Reh mindestens 5.000 Euro Sachschaden entstanden. Der PKW musste daraufhin abgeschleppt werden.

Wildunfälle machen im Landkreis Ludwigslust- Parchim knapp 40 Prozent am Gesamtunfallaufkommen aus. Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei landkreisweit 2.975 Zusammenstöße mit Wild.

Besondere Vorsicht ist in den täglichen Dämmerungsphasen und auf ausgeschilderten Straßenabschnitten geboten.