Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Ahlbeck: Verdacht der versuchten räuberischen Erpressung

Von Polizeipräsidium Neubrandenburg | 04.08.2018, 11:00 Uhr

Am 03.08.2018, gegen 22:20 Uhr kam es in Ahlbeck zu einer versuchten räuberischen Erpressung und gefährlichen Körperverletzung.

Ersten Ermittlungen zufolge trafen fünf Jugendliche aus der Region auf die drei tatverdächtigen Jugendlichen, welche aus dem Raum Berlin stammen und in einem Ferienobjekt in Ahlbeck untergebracht sind. Die drei Tatverdächtigen forderten die fünf Einheimischen auf, ihre persönlichen Wertgegenstände herauszugeben.

Dabei führte einer der Dreiergruppe eine Eisenstange bei sich. Als sich diese weigerten, der Aufforderung nachzukommen, schlug einer der Tatverdächtigen einer 16-jährigen Einheimischen mit der Eisenstange gegen den Kopf. Anschließend entfernten sich die drei Tatverdächtigen vom Tatort. Die 16-Jährige wurde leicht verletzt und musste zur weiteren Behandlung ins Klinikum Ueckermünde eingeliefert werden.

Alle Beteiligten sind zwischen 14 und 18 Jahre alt. Der Kriminaldauerdienst aus Anklam hat die Ermittlungen aufgenommen. Diese dauern gegenwärtig an.