Ein Angebot des medienhaus nord

Stralsund Alkohol am Steuer: Zwei Unfälle

Von Redaktion svz.de | 29.07.2018, 09:40 Uhr

Am 29.07.2017 gegen 00:45 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass es in Stralsund in der Rostocker Chaussee zu einem Verkehrsunfall gekommen ist.

Durch Zeugen wurde eine 58-jährige Frau dabei beobachtet, wie sie mit ihrem PKW Citroen gegen einen Ampelmast gefahren ist. Anschließend versuchte sie mit ihrem Fahrzeug vom Unfallort zu flüchten. Dies wurde durch die Zeugen verhindert und diese riefen die Polizei. Beim Eintreffen der eingesetzten Polizeibeamten des Polizeihauptrevieres Stralsund bestätigte sich der Sachverhalt. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft der 58-Jährigen fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,5 Promille. Des Weiteren wurde bei der Unfallaufnahme bekannt, dass die Frau ein paar Minuten vorher im Kieler Ring einen zweiten Verkehrsunfall verursacht hat. Dort beschädigte sie beim Ausparken einen weiteren PKW und entfernte sich anschließend vom Unfallort. Gegen sie wurde jetzt Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht erstattet. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt. Der bei den Unfällen entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.700,-EUR.