Ein Angebot des medienhaus nord

Rostock Autofahrer betrunken im Gleisbett unterwegs

Von Redaktion svz.de | 22.10.2017, 10:04 Uhr

In der Nacht vom Sonnabend zum Sonntag gegen 1:.0 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung ein Auto auf.

Dieses fuhr im Bereich der Rostocker Bertolt-Brecht-Straße langsam im Gleisbett der Straßenbahn. Der fahrer war nach links von der Fahrbahn abgekommen und konnte das Gleisbett nicht mehr verlassen. Die Polizeibeamten stellten bei der Überprüfung des 26-jährigen Fahrzeugführers fest, dass dieser offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein vorläufiger Test ergab einen Wert von fast zwei Promille. Genauere Daten wird die Auswertung der dem Rostocker Fahrer entnommenen Blutprobe ergeben. Bei der weiteren Prüfung wurde festgestellt, dass ddem Fahrer die Fahrerlaubnis bereits gerichtlich vorläufig entzogen worden war.