Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker B198: Fahrzeugführer mit 2,37 Promille festgestellt

Von Polizeiinspektion Neubrandenburg | 17.07.2020, 12:47 Uhr

Am Freitag um 8:20 Uhr meldete ein aufmerksamer Hinweisgeber der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg, dass auf der B198 zwischen Wesenberg und Mirow ein Fahrzeug in auffälliger Fahrweise fährt.

 

Die Beamten des Polizeihauptreviers Neustrelitz konnten das Fahrzeug kurze Zeit später feststellen und schalteten das Sondersignal und Martinshorn sowie das Anhaltesignal "Stopp Polizei" ein. Dabei konnten sie beobachten, dass der Fahrzeugführer mehrfach über die Sperrlinie fuhr. Kurze Zeit später fuhr der Fahrzeugführer auf einen Parkplatz, wollte augenscheinlich anhalten und gab dann aber wieder Gas. Er fuhr wieder auf die B198 in Fahrtrichtung Mirow.

Daraufhin überholten die Beamten das Fahrzeug und setzten sich mit Sondersignal und Martinshorn direkt vor das Fahrzeug. Den Beamten ist es gelungen, das Fahrzeug zu stoppen und eine Verkehrskontrolle durchzuführen. Beim Öffnen der Fensterscheibe kam den Beamten sofort ein starker Atemalkoholgeruch entgegen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 49-jährigen deutschen Fahrzeugführer ergab einen Wert von 2,37 Promille.

Es wurde eine Strafanzeige wegen der Trunkenheit im Straßenverkehr aufgenommen, eine Blutprobe von dem 49-Jährigen entnommen sowie Führerschein und Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

An dieser Stelle bedankt sich die Polizei bei dem aufmerksamen Hinweisgeber. Durch seine Information konnte der Fahrzeugführer gestoppt und damit ein möglicher Verkehrsunfall mit verletzten Personen verhindert werden.