Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Bansin: LKW-Fahrer während Ruhephase mit Mittel besprüht

Von Polizeipräsidium Neubrandenburg | 02.06.2018, 14:53 Uhr

Am 02.06.2018 wurde einem 39-jährigen LKW Fahrer, der während seiner Ruhepause im LKW schlief, durch unbekannte Täter eine unbekannte Substanz in das Führerhaus gesprüht.

Der LKW Fahrer hatte seinen LKW in der Nacht  auf einem Parkplatz an der L266 zwischen Schmollensee und Bansin, Landkreis Vorpommern-Greifswald, abgestellt und sich im Fahrzeug zur Ruhe begeben. Als er aufwachte bemerkte er ein starkes Brennen in den Augen und den Verlust seiner Sehkraft.  Er erlitt starke Augenreizungen und musste nach medizinischer Erstversorgung in das Klinikum Greifswald zur weiteren Behandlung eingeliefert werden. Die Tat hat sich in den Morgenstunden des 02.06.2018 ereignet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Heringsdorf (Tel. 0383782790) oder an die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de zu wenden.