Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Barth: Gefährliche Körperverletzung

Von Redaktion svz.de | 17.01.2018, 07:59 Uhr

Am Nachmittag des 16.01.2018 wurde die Einsatzleitstelle der Polizeipräsidiums Neubrandenburg über Notruf darüber informiert, dass in der Bertolt-Brecht-Straße in Barth ein Mann umherläuft, der blutet.

Beamte des Polizeireviers Barth kamen zum Einsatz und der Rettungsdienst wurde angefordert. Der 29-jährige Mann hatte eine blutende Verletzung im Brustbereich. Er wurde zunächst ins Krankenhaus Stralsund und im Anschluss weiter in die UNI-Klinik Greifswald gebracht. Nach ersten Erkenntnissen war der Mann mit einem  36-jährigen Mann in Streit geraten. In einem Wald, nahe der Bertolt-Brecht-Straße, kam es dann wohl zu einer Auseinandersetzung zwischen den Beiden, die damit endete, dass der 29-Jährige mit einem Messer im Brustbereich schwer verletzt wurde.

Der Kriminaldauerdienst des KK Stralsund hat die Ermittlungen aufgenommen. Der 36-jährige Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Nähere Erkenntnisse zum Tathergang und zu den Ursachen der Auseinandersetzung liegen gegenwärtig nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.