Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Brand in einem Mehrfamilienhaus in Schwerin

Von Redaktion svz.de | 21.07.2018, 07:12 Uhr

Die Kriminalpolizei der Landeshauptstadt ermittelt wegen des Verdachtes der Brandstiftung und der versuchten schweren Brandstiftung im Schweriner Stadtteil Mueßer Holz.

 

Nach dem aktuellen Ermittlungsstand setzten noch unbekannte Täter einen im Hausflur eines Mehrfamilienhauses abgestellten Kinderwagen in Brand. Dieser wurde durch die Flammen vollständig zerstört. Die Wände des Treppenhauses des fünfgeschossigen Gebäudes wurden durch die Rauchgasniederschläge erheblich verunreinigt. Ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude konnte durch die Feuerwehr verhindert werden.

Personen wurden nicht verletzt. Zum Sachschaden können noch keine abschließenden Angaben gemacht werden. Beamte des Kriminaldauerdienstes übernahmen die Ermittlungen. Diese dauern an.