Ein Angebot des medienhaus nord

B 191 Drei Verletzte bei Unfall in Broock

Von Michael-Günther Bölsche | 21.05.2018, 12:36 Uhr

Bei einem Unfall auf der B 191 in Broock wurden drei Personen verletzt.

Am Pfingstmontag kam es kurz nach 10 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall in Broock auf der Bundesstraße 191 mit drei Verletzten.

Ein 54-jähriger Autofahrer kam nach ersten Erkenntnissen aus Fahrtrichtung Kuppentin und wollte auf die Bundesstraße 191 fahren. Das vorhandene Stoppschild muss er wohl übersehen haben und so krachte er in ein weiteres Auto, das aus Richtung Lübz kam. Bei dem Unfall schleuderte dieser Wagen gegen eine gegenüberliegende Hauswand. Während der Fahrer relativ unverletzt blieb, sind seine Beifahrerin (65) sowie die Beifahrerin (55) des aus Kuppentin kommenden Autos verletzt worden. Alle Personen wurden in die Krankenhäuser Plau und Parchim eingeliefert.

Die Feuerwehr aus Lübz sowie der Löschgruppen Broock und Lutheran war mit 22 Kameraden im Einsatz. Die Bundesstraße 191 war für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt worden. Später führte die Polizei den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei.