Ein Angebot des medienhaus nord

Insel Usedom Erster Bootsmotoren-Klau des Jahres

Von Winfried Wagner | 14.01.2019, 09:02 Uhr

Die Motoren wurden vom Gelände eines Winterlagers für Motorboote in Ziemitz bei Sauzin im Süden der Insel Usedom gestohlen.

Unbekannte haben auf der Insel Usedom (Vorpommern-Greifswald) Bootsmotoren im Wert von rund 35 000 Euro gestohlen. Wie ein Polizeisprecher am Montag erklärte, wurden die Motoren vom Gelände eines Winterlagers für Motorboote in Ziemitz bei Sauzin im Süden der Insel gestohlen und sind noch verschwunden. Es war der erste Bootsmotoren-Klau des Jahres 2019 im Nordosten.

Bootsmotoren begehrt bei Dieben

Im Jahr 2018 waren 196 solcher Bootsmotoren gestohlen worden. Dies waren 29 Fälle mehr als 2017, wie Wasserschutzpolizei und Landeskriminalamt erst vor wenigen Tagen berichteten. Der Schaden wird pro Jahr auf rund eine Million Euro geschätzt. Schwerpunkte sind die Mecklenburgische Seenplatte sowie die Häfen an der Ostseeküste Vorpommerns.

Nach bisherigen Ermittlungen wurden die Antriebsaggregate in Ziemitz wohl zwischen dem 7. und 10. Januar von den Booten abmontiert und weggeschafft, dies aber erst später bemerkt und angezeigt. Dort haben auch Besitzer aus anderen Bundesländern Boote eingelagert.