Ein Angebot des medienhaus nord

Rostock-Lichtenhagen Fahrradfahrerin stürzt in Kabelschacht und wird schwer verletzt

Von Stefan Tretropp | 22.08.2018, 10:42 Uhr

Eine Radfahrerin stürzte heute Morgen mit ihrem Pedelec in einen Kabelschacht und verletzte sich schwer. War die Baustelle ungenügend gesichert?

Eine Fahrradfahrerin ist am Mittwochmorgen bei einem Unfall auf einer Baustelle im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen schwer verletzt worden. Sie war mit ihrem Pedelec in einen ausgehobenen Kabelschacht gestürzt.

Laut Aussagen der Polizei kam es gegen 8.40 Uhr auf dem Parkplatz an der Nordlichtschule in der Ratzeburger Straße zu dem Unglück. An dieser Stelle finden derzeit Arbeiten an Kabelschächten statt, die zu diesem Zweck ausgehoben wurden. Aus noch nicht geklärten Gründen kam die Frau auf ihrem Elektrofahrrad in einen dieser Schächte und stürzte hinein.

Die alarmierten Rettungskräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr trafen kurze Zeit später am Unfallort ein und mussten die Radfahrerin zunächst aus dem ausgehobenen Graben befreien. Die Rettung gestaltete sich schwierig, sodass mehrere Minuten vergingen, ehe sie medizinisch im Krankenwagen behandelt werden konnte. Laut Polizei zog sich die Frau bei dem Sturz schwere Verletzungen zu, sie kam in ein Krankenhaus.

Ob die Baustelle gegen derartige Unfälle ausreichend gesichert ist, konnte vor Ort nicht abschließend geklärt werden.