Ein Angebot des medienhaus nord

Wert zu hoch für Atemalkoholtestgerät Frau bittet mit fünf Promille um Hilfe

Von zvs | 19.11.2018, 14:25 Uhr

34-Jährige meldet sich beim Bahnpersonal am Hauptbahnhof in Rostock. Ein erster Atemalkoholtest missglückt - weil der Wert zu hoch ist.

Mit einem Atemalkoholwert von fünf Promille ist eine Frau am Rostocker Hauptbahnhof aufgegriffen worden.

Die 34-Jährige meldete sich am Sonntagnachmittag am Servicepoint der Deutschen Bahn und bat um polizeiliche Hilfe. Kurze Zeit später trafen die Beamten der Bundespolizei, welche sich zu diesem Zeitpunkt im Streifendienst am Bahnhof befanden, die Frau sitzend in der Vorhalle an der Nordseite des Bahnhofes an.

Ein erster Atemalkoholtest schlug fehl. Das Gerät konnte kein Ergebnis anzeigen, da dieses nur für Werte bis fünf Promille ausgelegt ist. Ein weiterer Test kurze Zeit später ergab schließlich einen Wert von fünf Promille.

Daraufhin wurde der Rettungsdienst angefordert und die Frau in eine Rostocker Klinik verbracht.