Ein Angebot des medienhaus nord

Lübz Gefahrguteinsatz nach Brand in Biodieselanlage

Von Torsten Sprotte, Michael-Günther Bölsche | 26.07.2018, 07:52 Uhr

Mittwochabend gegen 21 Uhr brach in der Lübzer Biodieselanlage ein Feuer aus. Es wird Brandstiftung vermutet.

Am Mittwochabend kam es gegen 21.00 Uhr zum Ausbruch eines offenen Feuers an einer Biodieselanlage im Lübzer Gewerbering. Gegen 21.10 Uhr begann der Gefahrguteinsatz an einer Halle der Anlage. Es waren 77 Kameraden von Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz.

Nach ersten Erkenntnissen entzündeten unbekannte Täter einen außerhalb der Produktionshalle stehenden Container, in dem chemische Substanzen gelagert waren. Das Feuer zerstörte den Behälter vollständig und die Flammen griffen auf die Außenfassade der Produktionshalle über.

Ein Kamerad der Freiwilligen Feuerwehr Lübz erlitt während des Löscheinsatzes leichte Verletzungen (vermutlich ein Inhalationstrauma) und musste nach seiner ambulanten Erstversorgung im Krankenhaus in Parchim weiterbehandelt werden.

Der geschädigten Firma entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Das Kriminalkommissariat Ludwigslust hat umgehend die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.