Ein Angebot des medienhaus nord

Warnemünde Herrenlose Gegenstände am Strand

Von Redaktion svz.de | 29.07.2018, 13:17 Uhr

Am Samstagabend wurde der Polizei mitgeteilt, dass am Strand von Warnemünde, zwischen dem Strandaufgang Teepott und Schusters, persönliche Gegenstände gefunden wurden.

Dabei handelt es sich um zwei Handtücher, zwei  Wasserflaschen, eine Flasche mit Sonnenschutzcreme und eine Zeitschrift "Barbara". Diese waren teilweise durch verwehten Strandsand bedeckt. Die Polizei und die Feuerwehr suchten den Strandbereich in Warnemünde sowohl wasser- als auch landseitig ab. Auch der Polizeihubschrauber und ein Fährtenhund waren im Einsatz. Bisher verlief die Suche ohne Feststellungen. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Personen, die Hinweise zu den Eigentümern der Handtücher geben können, werden gebeten, sich an den Kriminaldauerdienst Rostock unter der Telefonnummer 0381-4916-1616 oder jede andere Polizeidienststelle zuwenden. Sollten Sie ihre Gegenstände wiedererkennen, melden Sie sich bitte ebenfalls bei der Polizei, damit die Suchmaßnahmen beendetwerden können. Die Polizei geht ersten Hinweisen zu zwei Stand-Up-Padlern nach, die entkräftet durch eine Segelyacht an Bord genommen und im Hafenbereich von Warnemünde an Land abgesetzt wurden.